Der Umzug

Anfang des Jahres mussten wir in unserer Studentenwohnung Platz für richtige Studenten machen. Da wir nicht wussten ob und wer von uns noch für wie lange in der Stadt bleiben würde, entschieden wir uns für eine Übergangslösung. Eine kleine Mietwohnung. Später könnte man ja weitersehen. Mit einer PKW-Ladung voll sind wir nach Finnland gezogen. Mit 13 Ladungen voll sind wir umgezogen. Keine Ahnung was da alles drin war. Als dann endlich irgendwann alles halbwegs an Ort und Stelle stand, da dachten wir uns sowas wie „nie wieder umziehen“. Das war uns auch noch frisch im Gedächtnis an diesem aufregenden Morgen im August als ich auf den Teststreifen pullerte und sofort zwei rote Streifen sichtbar wurden. Und so wurde wenige Minuten später unser Minischlafzimmer vermessen. Ja, den einen Schrank bekäme man zwar nicht mehr auf, aber ein Babybett würde schon passen. Irgendwie. Stimmt schon, in der ganzen kleinen Wohnung ist überhaupt kein Platz mehr für zusätzliche Dinge, aber irgendwie würde es schon gehen. Bloss nicht umziehen, wir waren uns einig. Heimlich aber, und völlig unabhängig voneinander, schielten wir immer mal wieder zur obersten Etage unseres Hauses. Die Etage mit den zwei grossen Wohnungen. So wäre der Umzug natürlich recht einfach, dachten wir leise. Eine Etage nach oben, ein Fahrstuhl liegt dazwischen. Und wir könnten weiter in dem tollen Haus wohnen bleiben. Aber die waren ja auch grad erst eingezogen. Und dann fuhr plötzlich ein Möbelwagen vor. Und die Familie über uns zog aus. Wir sahen uns an, haderten noch kurz mit dem Wuchermietpreis und nickten schliesslich. Am Samstag ziehen wir um.

Dieser Beitrag wurde unter Ausserdem veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der Umzug

  1. Pingback: Gute Nacht | Pinni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s