Das war’s

Die ganzen letzten Wochen habe ich auf diesen Tag gewartet. Der Tag an dem ich mein Hab und Gut ins Auto laden würde und zurück nach Mittelfinnland fahren würde und wieder ein normales Leben leben. Und ich freu mich so, dass er jetzt da ist. Wobei ich natürlich in den letzten Tagen furchtbar sentimental geworden bin. Ich bin durch die Forschungsstation geschlichen, habe alle Details aufgesogen um sie mir für immer einzuprägen. In 8 Monaten kann man einiges und einige sehr lieb gewinnen. Das Gehen wird nicht einfacher wenn man zum letzten Kaffee eine furchtbar nette Rede gehalten bekommt und mit Geschenken überhäuft wird. Die Schmetterlingskollegin, die mir oft erschreckend ähnlich ist, hatte erst neulich erzählt, dass sie es nie schafft ein Paar Handschuhe fertig zu stricken, weil sie der Enthusiasmus nach dem ersten fertigen Handschuh verlässt. Und nun hat sie es doch geschafft und mir wunderschöne Handschuhe gestrickt. Hach. Von den anderen Wissenschaftlern habe ich die Liebestasse bekommen, weil sie wohl so gut zu mir passt. Och. Und die Sekretärinen haben mir ein T-Shirt mit Stationslogo geschenkt. Wie schön.

Danke für alles. Es war wunderbar hier, ich werd euch nicht vergessen. Machts gut. Hei hei…

Dieser Beitrag wurde unter Von Mäusen und Schmetterlingen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s