Frauen- und Männergedanken

Wir reden über die Geburt und ich sage, dass ICH das bestimmt nicht könnte. Die Nabelschnur duchschneiden. Und denke dabei theatralisch an „Verbindung kappen“. Darauf sagt er, dass das doch sicher auch nichts anderes sei, als ein starkes Elektrokabel zu durchtrennen.

(Ich weiss jetzt schon, dass ich dann lachen muss.)

Dieser Beitrag wurde unter Räupchen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Frauen- und Männergedanken

  1. bacchus schreibt:

    hm, ich habs nicht gemacht. Beim naechsten mal werd ichs mir aber nochmal ueberlegen.

    WERBUNG:
    http://blog.cornils.net/bcn/index.php?/categories/4-berlin

    (Wir sind auch (Teilzeit-)Blogger!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s