Nomen est omen, Teil 2

Ich habe von einer Französin gehört, die ihrem Baby den Kosenamen „Helmut“ gegeben hat. Weil es immer so röhrende Bäuerchen macht und sie das an deutsche Männer auf dem Oktoberfest erinnert…

Dieser Beitrag wurde unter Ausserdem, Mutterland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Nomen est omen, Teil 2

  1. zwanzigprozent schreibt:

    Ein (Bier-)Flaschenkind, nehme ich an?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s