Büchergeschichtenstöckchen

Schon vor einiger Zeit so ein Stöckchen entdeckt und heute endlich Zeit gefunden. Das geht so: man nimmt sich 5 Bücher zur Hand. In meinem Fall waren das

  • Der wunderbare Massenselbstmord – Arto Paasilinna
  • Stolz und Vorurteil – Jane Austen
  • Mumins wundersame Inselabenteuer – Tove Jansson
  • The remains of the day – Kazuo Ishiguro
  • Die Stadt der träumenden Bücher – Walter Moers

und sucht dann 1) den ersten Satz des ersten Buches, 2) den letzten vollständigen Satz des zweiten Buches auf Seite 50, 3) den zweiten vollständigen Satz auf Seite 100 des dritten Buches, 4) den vorletzten vollständigen Satz auf Seite 150 des vierten Buches und schliesslich 5) den letzten Satz des fünften Buches. Und daraus macht man eine kleine Geschichte. Nein, Sinn macht das nicht, aber Spass.

Der ärgste Feind der Finnen ist die Melancholie: Trübsal, grenzenlose Apathie. Sie milderten jedoch ihr Elend nach dem Abendessen durch Singen von Duetten. Dafür muss es eine Erklärung geben… But then again, it seems hardly worthwhile to speculate greatly on such matters now when one knows one will, in all likelihood, be talking fact to face with Miss Kenton within forty-eight hours. Denn hier hört die Geschichte auf.

Dieser Beitrag wurde unter Ausserdem veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Büchergeschichtenstöckchen

  1. Pingback: Verrückte Buchgeschichte « bunt, gestreift und hüpfig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s