Hallo Australien!

Schön hast du’s hier!

Heute vor einer Woche sind wir angekommen und ich hoffe sehr, dass die Zeit bald aufhört so zu rasen. Die Reise war ziemlich enstspannt. So sehr sie das eben sein kann. Das Räupchen hat die meiste Flugzeit geschlafen und wenn sie wach war, war sie so fröhlich wie immer. Mein grösster Dank gilt der Dame am Checkin-Schalter, die auch mal mit ihrem kleinen Sohn nach Australien geflogen ist und uns aufgrund dieser Erfahrung noch extra Sitzplätze reserviert hat. Ein bisschen schlecht kam ich mir schon vor, dass wir 4 Plätze für uns allein hatten, und dann auch noch die mit der grösseren Beinfreiheit, während jeder andere Platz im Flugzeug belegt war, aber es war so angenehm. Vor allem auch weil wir allen geglaubt hatten, die gesagt haben, dass man für sein Kleinkind keinen eigenen Sitzplatz reservieren braucht weil es sowieso immer auf einem elterlichen Schoss sitzen will. Nicht, wenn sich das Kleinkind in der „Alleine!!!-Phase“ befindet.

Es ist wirklich herrlich hier. Ein bisschen verwirrend jetzt von Frühlingblumen umgeben zu sein, aber ich vermisse den Herbst nicht. Das Wetter ist ein Traum und viel zu schön um zu arbeiten. Gut, dass sich wenigstens das Räupchen und der Iso draussen vergnügen können.  Am Strand zum Beispiel, wo das Wasser noch ziemlich kalt ist, man aber stundenlang den Surfern zusehen kann oder eben stundelang mit Schaufel und Förmchen spielen. Oder auf einem dieser tollen Spielplätze, im Schatten von Palmen und Eukalyptusbäumen, in denen Papageien sitzen. Oder in dem riesigen Park mit Botanischem Garten (Tropenhallen brauchen die hier nicht). Oder am Fluss, auf dem schwarze Schwäne schwimmen.

Am Wochenende waren wir in einem Nationalpark in der Nähe und haben unsere Augen vor lauter Koalas, Kängurus, Pelikanen und was nicht noch alles nicht wieder zubekommen. Unglaublich.

Auf Arbeit ist es super nett. Der Kampus sieht sehr englisch aus und wir haben auch jeden Tag „Morning tea“, wobei ich mir immer so elegant vorkomme. Dabei flätzen wir uns alle mit einer Teetasse auf einem Campingstuhl auf der Terrasse und reden über seltsame Sachen. Ich bin in einer Arbeitsgruppe gelandet, in der alle Paarungsverhalten, Genitalien, Spermien und so Dinge untersuchen und so nehmen die Gespräche teilweise bizarre Wendungen. Schön ist das.

Wir fühlen uns pudelwohl.

Dieser Beitrag wurde unter Down under veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Hallo Australien!

  1. Ansku schreibt:

    Wie schön zu hören, dass es Euch so gutgeht! :) Ich stell mir das auch toll vor, vom Sommer direkt in den Frühling zu fliegen.

  2. Imke schreibt:

    Ich bekomme sofort Sehnsucht nach Australien (warum bin ich eigentlich nach Finnland ausgewandert ;-))! Wo in Australien seid ihr denn gelandet? Ich war nur mal drei Wochen da, mit meinem Vater auf Tagungsreise…

  3. Pingback: Down Under Souvenirs I | Pinni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s