Komm doch, lieber Weihnachtsmann!

Normalerweise wecken wir das Räupchen wochentags gegen 7. Tag für Tag ist das ein mittelschweres Drama: sie zieht sich die Decke über den Kopf und motzt „Licht aus! Geh weg!“. Man versucht es zärtlich, man versucht es streng und man versucht es lustig. 30 Minuten vergehen locker bis das Kind dann endlich schlechtgelaunt am Frühstückstisch sitzt. Normalerweise also.

Dann kamen die Adventskalender. In den ersten Dezembertagen brauchte man beim Weckprozess nur das Wort „Adventskalender“ zu flüstern, schon schnippte das Kind in die Höhe und sprang putzmunter aus dem Bett. Das war schon irgendwie toll. Inzwischen sind wir nun bei Türchen 9. In den letzten Nächten weckte uns das Räupchen ab um 3 in regelmässigen Abständen um „Können wir jetzt aufstehen und die Adventskalender aufmachen?“ zu fragen. Ab um 6 wird sie penetrant. Der Iso erbarmt sich und öffnet alle 3 Kalender mit ihr. „Und jetzt Papas!“. Dann wird Papas Kalender geöffnet. Ich weiss schon was dann kommt und ziehe mir die Decke über den Kopf. „Und jetzt Mamas!“. Und dann  „Maaamaaa! Aufstehen!“. Sie versucht es zärtlich, sie versucht es streng und sie versucht es lustig. Bis ich endlich aufstehe und den vermaledeiten Kalender mit ihr öffne. Hoffentlich ist bald Weihnachten!

Dieser Beitrag wurde unter Räupchen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s