MEIN schönstes Ferienerlebnis

Seit ein paar Wochen – hier und da hat wohl die Schule wieder begonnen – kommen eine Flut an Menschen auf mein Blog. Suchbegriff „mein schönstes Ferienerlebnis Aufsatz“. Ist es eigentlich so, dass Schüler heutzutage nichts mehr in den Ferien erleben, oder tippen sie vielmehr jede Hausaufgabe in die Suchmaske ohne nachzudenken? Nun, ich bin bereit noch etwas mehr Inspiration zu geben, ein Regenbogen ist vielleicht ein bisschen dünn und ich habe ja noch gar nicht von MEINEM schönsten Ferienerlebnis erzählt. Ich setze sogar noch einen drauf: ich hatte mehrere!

Mölkky spielen. Im Mökki mit einem Teil meiner nicht ganz so kleinen Familie aus Deutschland. Ich liebe es (und die Familie liebe ich auch). Das Räupchen ist nun auch grosser Fan und gar nicht mal untalentiert.

Mit dem Räupchen und dem Iso durch Finnland fahren und an Stränden abhängen. (Mal draufklicken!)

Wandern in der Kvarken-Region. Der erste Moment an dem die Alltagshetze von mir abfiel.

Endlich mal wieder einen Leuchtturm besuchen und von dort aus Schiffe am Horizont beobachten.

Schliesslich der erste „echte“ Strand seit Australien. Bei Pori, am Meer, mit Dünen und mit Surfern. Es war richtig schön (und urkomisch, dass alle Finnisch sprachen).

Zwei ganz unfinnische und doch urfinnische Städte. Städte aus kleinen Holzhäusern in allen möglichen Farben. Städte mit Vergangenheit und Geschichten und gänzlich ohne Betonklötze. Kristinestad, schwedischsprachig und charmant und Rauma, touristisch und geleckt, aber eben doch… schön.

Dieser Beitrag wurde unter Ausgeflogen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s