Morgens um 7

Ein Kind schreckt im Bett hoch und ruft: „Mama! Der Klingel hat geweckert! Äh, der Klecker hat gewingelt!“. Ich lache mit geschlossenen Augen.

Wenn wir uns in den Ferien freiwillig aus dem Tiefschlaf reisen lassen, dann nur weil wir etwa einen Zug, ein Flugzeug, einen Bus, einen Zug und noch einen Zug zu erreichen haben. Wir sind zurück aus Deutschland. Es war sooo schön. So schön, dass das Räupchen bereits nach ein paar Tagen beschloss in Zukunft bei Oma und Opa zu wohnen. Wir könnten sie ja immer mal besuchen. Am Ende kam sie nur mit, weil ich sie ja in Finnland zum Kindertanz angemeldet habe und sie schon seit Monaten ihrer ersten „Ballettstunde“ entgegenfiebert.

Apropos Fieber! Hatte sie ja schon so lange nicht mehr, deshalb heute gleich wieder gepaart mit Halsschmerzen. Vom Urlaub erzähle ich spätestens mehr wenn ich selber wieder das Bett hüten muss…

Dieser Beitrag wurde unter Ausgeflogen, Mutterland, Räupchen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Morgens um 7

  1. Karen schreibt:

    Dann stossen wir heute gleich nochmal auf eure Gesundheit mit an!

    (Braucht ja kein Mensch, jetzt, wo der Sommer wieder da ist…!!!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s