Was lange währt

Mal bisschen beherzter ruckeln, riet ich dem Räupchen heute Morgen, als es sich darüber beschwerte immer noch keine Zahnlücke zu haben. Dabei entdeckt es seit September einen Wackelzahn nach dem anderen.

Das Kind hört auf seine Mama:

imageDas war jetzt übrigens nicht der Zahn, der seit 4 Monaten wackelt, sondern eine Entdeckung neueren Datums. Ihr allererste Zahn, der gefühlt vorgestern gewachsen ist. Mein Baby!

Den Zahnfee-Spuk wollte ich eigentlich nicht mitmachen. Aber nun ist es so, dass all ihre Kindergartenfreunde nächtlichen Besuch von der Zahnfee hatten. Mehrmals sogar. Kurz erwog ich ihr die Sache mit der Zahnfee zu erklären. Aber dann stellte ich mir vor, wie sie ihren Kindergartenfreunden die Wahrheit ins Ohr flüstert.

Da ich mich mit der Zahnfee aber nicht so auskenne, durchforstete ich neulich das Internet. Eine Mutter erzählte, dass die Zahnfee immer Süssigkeiten bringt. Die ZAHNfee??? Eine andere schrieb, dass sie für jeden Zahn ein Geschenk im Wert von etwa 10 Euro kauft. Ob die weiss, dass das insgesamt 20 Zähne sind? Die Kindergartenfreunde bekommen Münzen. Hm. Ich hab dann mal bei unserem letzten Deutschlandurlaub eine besonders schöne Kinderzahnbürste besorgt. Und da ich offensichtlich leicht zu begeistern bin, habe ich eben noch einen Minifeenbrief geschrieben und mit goldenem Feenstaub versehen.

Dieser Beitrag wurde unter Räupchen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Was lange währt

  1. Karen schreibt:

    Pfff… Zahnfee… was will die denn mit den ganzen Zähnen? Viel wichtiger ist doch, die in eine Zahndose zu legen und immer wieder anzugucken! :-)

    (Also wenn man sie nicht verschluckt, wie der grosse Herr Maus seinen ersten, weil „mal beherzt ruckeln“ gar keine Option ist, selbst wenn der Zahn schon nur noch an einem Fädchen hängt. Tja.)

  2. Meeresrauschen schreibt:

    Hui, der erste Zahn ist raus. Toll! Ich finde deine Lösung für die Zahnfee gut. Eine Zahnbürste für die neuen starken Zähne passt ja auch irgendwie. Ich finde auch, dass die Zahnfee eigentlich nur beim ersten Zahn zu kommen braucht. Bin ja gespannt, wie das dann bei meinen Kindern wird. Habe das im Umkreis noch nicht gehört, aber naja, mein Umkreis erstreckt sich auch hauptsächlich auf kleine Kindergartenkinder.
    Viele Grüße,
    Kathrin

    • Pinni schreibt:

      In Finnland scheint das schon länger Tradition zu sein, selbst manche meiner Ü30-Freunde hatten einst Besuch von der Zahnfee. Dass sie nur beim ersten Zahn kommt, habe ich dem Räupchen auch erzählt. Da hat sie aber vehement widersprochen, denn bei ihren Freunden war sie bisher bei jedem Zahn da. Was will man machen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s