Alltagsfotos 3/5 2016

2016_3_1

8:08 Uhr: Wir müssen los. Und ja, ich habe einen Pünktchenfimmel.

2016_3_2

8:22 Uhr: Ankunft im Kindergarten mit einem neuen Gedicht am Aushang. Heute Abend also Läusekamm rausholen.

2016_3_3

17:41 Uhr: Nach einem Tag mit ununterbrochen rauchendem Kopf endlich Ankunft zu Hause. Tag der Schilder. Gibts das in Deutschland eigentlich auch, diese vielen herrenlosen Fahrräder in und vor Wohnhäusern? Heute wurden deshalb alle Lenker mit einem roten Band markiert und alle Fahrräder, die das Band am 8. Juni noch tragen, werden entfernt.

2016_3_4

20:57 Uhr: Ich brauche jetzt ganz dringend einen Karamellkakao. Pauline hat morgen einen aufregenden Termin und ich musste meine gesamte Restenergie zu Beruhigungs- und Trostzwecken aufbringen.

2016_3_5

22:21 Uhr: Ich habe weiter ausgemistet und tadaaa, meine Bastelkiste geht jetzt wieder zu. 

(Wer hätte gestern gedacht, dass es noch langweiliger geht?)

Dieser Beitrag wurde unter Ausserdem veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Alltagsfotos 3/5 2016

  1. Christian schreibt:

    Das mit den Fahrrädern finde ich gut.
    Unsere Hausverwaltung macht so eine Aktion alle zwei Jahre um den Fahrradkeller von aufgegebenen Fahrradleichen zu befreien. Nach Ansage wird alles was keine Markierung hat, entfernt.
    Schon erstaunlich, wie viele Leute ihre Räder aufgeben und einfach im Keller stehen lassen. Nach dem Motto: ‚Soll sich doch jemand anders drum kümmern…‘
    Mir ist zumindest einmal in Erinnerung geblieben, dass sowas auch im öffentlichen Raum, hier: auf dem Darmstädter Bahnhofsvorplatz, gemacht wurde.
    Generell ist der Anblick von aufgegebenen Fahrrädern hier in der Gegend traurigerweise nicht selten – aber noch deutlich seltener als das, was ich vor zwei oder drei Jahren in Amsterdam gesehen habe. Dort gab es teilweise mehrlagige Fahrradfriedhöfe. Wo viel gefahren wird, wird wohl auch viel stehen gelassen…

  2. Karen schreibt:

    Hier stehen die nicht rum, hier werden die in den Fluss geschmissen. :-(

    (Und einmal im Jahr gibt es dann eine grosse Tauchaktion.)

  3. saksalainen kokki schreibt:

    „Wer hätte gestern gedacht, dass es noch langweiliger geht?“

    Ich finde die Alltagsfoto-Serie super une keinesfalls langweilig!! Ich bin sicher die anderen – die sich bitte auch dazu äußern – sehen das genau so.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s