Sommerferien

Der letzte Tag eines Schuljahres fällt in Finnland – warum auch immer – grundsätzlich auf einen Samstag. Vielleicht weil die Schulabgänger an diesem Tag ihre sehr feierlichen Familienfeste feiern. Vielleicht weil für alle anderen Schüler nichts weiter grosses passiert als die Zeugnisausgabe. Oder beides. Oder aus einem anderen Grund, aber jedenfalls Samstag.

Paulines Schule wäre nicht Paulines Schule wenn nicht auch das heutige Programm Punkt um 8 Uhr begonnen hätte. Am lautesten geschimpft hat sie übrigens selbst, SO FRÜH aufstehen, am SAMSTAG! Zunächst gab es eine Veranstaltung in der zu solchen Zwecken zur Aula umfunktionierten Turnhalle, in der alle 100 Schüler gemeinsam Sommerlieder sangen und wo dann die Drittklässler verabschiedet wurden, da sie ab dem nächsten Schuljahr auf die nächstgrössere Schule gehen werden. Im Anschluss war ein Picknick auf dem Schulhof geplant. Alle Eltern sollten nun dazu stossen, Picknickdecken ausbreiten, die Picknickkörbe weit öffnen und gemeinsam Spass haben. Schöne Idee. Allein, es waren 5°C, die gefühlte Temperatur lag laut Wetterbericht 4°C darunter und ein eisiger Nordwind fegte über den Schulhof. Da die Schule jedem auch ein Eis spendieren wollte, wurden wir gebeten doch ins Schulgebäude zu kommen und dort unsere Decken einfach überall wo Platz ist auszubreiten. Der Iso lachte sich einen Ast. „Mach mal ein Bild für dein Blog. Mit Bildunterschrift: Picknick im finnischen Sommer.“

Pauline und ihre Tanzgruppe hatten in den letzten 2 Wochen extra sehr fleissig geübt um nun heute vor der ganzen Schule drei Tänze aufzuführen. Ich muss sagen, ich war im Vorfeld ziemlich hin- und her gerissen zwischen Bewunderung (So viel Mut muss man erstmal aufbringen!) und Panik (Oh Gott, wie peinlich!). Es war dann aber eigentlich gar nicht peinlich, sondern eine nette Aufführung von vier sehr niedlichen und eifrigen Mädchen. Plus technischer Assistentin.

Um 10 Uhr ging es schliesslich ins Klassenzimmer zur Zeugnisausgabe. Als erstes wurden die hymypatsas (lächelnde Statue, oder so) überreicht. Das ist eine Tradition, die es hier schon seit 1954 gibt. Und zwar erhält kurz vor Schuljahresende jeder Schüler zwei Stimmzettel für eine anonyme Wahl. Auf diese schreibt er jeweils einen Mädchennamen und einen Jungennamen von Schülern seiner Klasse, die er für am nettesten, hilfsbereitesten und rücksichtsvollsten hält. Die zwei mit den meisten Stimmen bekommen dann eine kleine Statue überreicht, das Mädchen einen lächelnden Mädchenkopf und der Junge einen lächelnden Jungenkopf. Ich finde das eine schöne Sache.

Und schliesslich die Zeugnisse. „Die sehen recht langweilig aus“, sprach die Lehrerin, „wie ich euch schon gesagt habe“. Neuerdings gibt es hier erst ab der 7. Klasse Noten und so steht hinter jedem Fach einfach nur Ziel erreicht/teilweise erreicht/nicht erreicht. Und es gibt eine kurze Einschätzung der Lehrerin. Sooo langweilig sehen die aber gar nicht aus, finde ich. Jedes Kind ging also unter Applaus vor zur Lehrerin, schüttelte ihr die Hand, wurde von ihr umarmt und bekam dann das Zeugnis. Und dann zerstreuten sich die Kinder für die nächsten neuneinhalb Wochen in alle Winde.

Wenn die restlichen Schuljahre genauso schnell verfliegen wie das Erste, dann feiern wir hier auch sehr bald die grosse Schulabschlussfeier.

 

Dieser Beitrag wurde unter Räupchen, Suomi veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Sommerferien

  1. Claudia schreibt:

    Was für eine fantastische Idee, nette Kinder auszuzeichnen. :) Viel Spaß in den Ferien!

  2. Rica schreibt:

    Ich finde es schön, wie die Zeugnisausgabe stattfindet. In Deutschland finde ich die immer sehr lieblos. (Nun gut, das ganze Schulsystem ist irgendwie lieblos..)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s