August

Dieses Mal geht es mir wie euch – ich habe unseren Wohnzimmerausblick zwischen dem Julibild und dem Augustbild auch nicht gesehen, denn ich war die ganze Zeit in der Forschungsstation. Es hat sich aber nicht viel verändert (abgesehen davon, dass man jetzt um Mitternacht nicht mehr allzuviel erkennen würde):

august

Der Juli war – nach dem ungewöhnlich kalten Mai und dem ungewöhnlich kalten Juni … ungewöhnlich kalt. Ausserdem auch ziemlich feucht, kaum ein Tag an dem es nicht wenigstens einmal geschüttet hätte, gern aber auch den ganzen Tag lang. Für das Sommerferienkind und die Besucher aus Deutschland tat mir das sehr leid, ich selbst habe sowieso den ganzen Monat in frisch temperierten, fensterlosen Räumlichkeiten verbracht. So haben’s immerhin die Fische gern.

Apropos Fische, ich komme später wieder :)

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu August

  1. Kathrin schreibt:

    Den Ferienkindern aus Deutschland hat es nix ausgemacht. Sie haben sich sehr wohl gefühlt und wären gern noch länger geblieben……

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s