Herbstferien 2018, Tag 5

Ich glaube, ich weiß schon mein persönliches Singapur-Highlight: Gardens by the Bay, eine große, tolle und mal ganz andere Parkanlage. Dorthin wollten wir eigentlich schon am Dienstag, aber dann versagten uns die Beine den Dienst. Deshalb (und weil es sich lohnt dort am Abend zu sein) wollten wir heute den Vormittag ganz ruhig angehen lassen. Pauline wünschte sich einen Poolbesuch, danach schlenderten wir an den Strand, wo wir noch gar nicht gewesen waren und zack waren wir zig Meter geschwommen und über 5 km gelaufen. Hm.

Dann eben mit bereits leicht müden Knochen los. Allerdings, kaum traten wir aus der von uns allen dreien sehr geschätzten U-Bahn, goss es wieder wie aus Kübeln. Zum Glück hörte es im Vergleich zu gestern aber irgendwann wieder auf (und so eine Zwangspause kann man gut zum neue Gerichte probieren nutzen) und ab dann lief ich nur noch mit großen, leuchtenden Augen umher. Ich hatte vorher schon darüber gelesen und bewegte Bilder gesehen und mich sehr darauf gefreut, aber in Wirklichkeit ist es noch viel besser. Ein Park aus der Zukunft, So toll!

Dieser Beitrag wurde unter Ausgeflogen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s