Herbstferien 2018, Tag 13

Unweit der Seilbahn gibt es noch einen Wasserfall zu besichtigen, aber dafür reichte letztens die Kraft nicht mehr aus. Das ist auch so ein interessantes Ding, wie ungleich anstrengender alles in tropischem Klima ist. Aber heute. Das Tolle ist, dass man über in den Regenwald gebaute Stufen (600 wohl, aber es kam mir weniger vor) zum Beginn des Wasserfalls laufen kann (und unterwegs die wildesten Insekten beobachten) und dort oben in natürlichen Wasserbecken baden. (Es gibt einen Zaun damit man nicht versehentlich in die Tiefe stürzt :) ) Aaaaaah, das Wasser war so kühl und erfrischend wie ein finnischer See und glasklar. Die Felsen wurden praktischerweise vom Wasser zu Rutschen geformt und wie sagte Pauline: wie ein Wasserpark, nur dass es keinen Eintritt kostet. Ein Waran kam auch für ein Bad vorbei und natürlich turnten auch wieder Javaneraffen herum. Ein Traum! Zurück im Hotel ging es noch einmal ausgiebig in den Pool und so langsam, glaube ich, wachsen uns Schwimmhäute. Aber wir mussten uns gebührend verabschieden, morgen geht es weiter zur nächsten Station…

 

Dieser Beitrag wurde unter Ausgeflogen, Räupchen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s