Herbstferien 2018, Tag 16

Das Gute an ausgedehnten Urlaubsreisen, auf denen man viel Zeit hat viel zu sehen, ist: wenn mal ein Murkstag kommt, an dem nichts so läuft wie gedacht, dann ist es auch nicht weiter schlimm. Aus dem Besuch des Fernsehturms heute wurde jedenfalls nichts, weil wir ihn schlicht und einfach nicht fanden. Das ist so bizarr wie es sich anhört, denn erstens ist er eins der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Kuala Lumpur und zweitens ist so ein Fernsehturm auch nicht zu übersehen. Wir sahen ihn auch, standen quasi davor. Er ist aber von einem großen Stück geschützten Regenwald umringt, den wir durchlaufen wollten. Dieses Naturschutzgebiet hat nur zwei Eingänge und der, den wir ansteuerten, war geschlossen. Der andere war irgendwo… 2 km entfernt, wo genau, keine Ahnung. Könnte man ausschildern, muss man aber offensichtlich nicht. Wir liefen also eine ganze Weile durch die flirrende Hitze an einer stark befahrenen Straße entlang und als das aussichtslos schien, kehrten wir um und liefen eine noch stärker befahrene Straße entlang. Dann kippte die Stimmung meiner zwei Reisegefährten und wir taten das einzig Richtige. Wir fuhren zurück ins Hotel, nahmen den Fahrstuhl in die 30. Etage, sprangen in den Pool auf der Dachterrasse und genossen gut gekühlt den Ausblick von dort. Am Abend, so dachten wir uns, könnte man sich ja noch einmal in das Getümmel draußen stürzen und sich die wohl glitzernde und funkelnde Stadt anschauen. Aber dann stellte sich heraus, dass wohl irgend etwas mit Paulines und meinem Mittagessen, wir hatten uns ein Gericht geteilt, nicht ganz in Ordnung war. Und ach, so ein Hotelbett kann auch sehr bequem sein. Ich liebe meine Reisegefährten dafür, dass wir zusammen so gemütlich sein können. Alles kann, nichts muss.

A5E95D47-8411-4B6D-ACF2-B0EF63DB0F3E

Dieser Beitrag wurde unter Ausgeflogen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Herbstferien 2018, Tag 16

  1. Kathrin schreibt:

    Ich musste eben sehr lachen; der Spruch „Alles kann, nichts muss“ ist in unserem letzten Urlaub zum geflügelten Wort geworden und hat vieles entspannt.
    Im Alltag aber nur sehr eingeschränkt tauglich….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s