Weihnachtsferien, Tage 7 & 8

Statt in Papier eingeschlagenen Dingen wollten wir drei Schwestern uns in diesem Jahr einen schönen Schwesternabend zu Weihnachten schenken. Der war gestern und er war wirklich sehr schön. Wir gingen zunächst ins Kino um „Der Junge muss an die frische Luft“ zu sehen. Ich kenne das Buch nicht und hatte – sehr untypisch für mich – nicht mal den Trailer gesehen. Deshalb hatte ich auch keinerlei Erwartungen. Schon lange bin ich nicht mehr so schön überrascht worden. Der Film ist nämlich großartig. Sehr lustig und sehr traurig, mit viel Liebe zum Detail und wirklich wunderbaren Schauspielern. Danach spazierten wir (natürlich) zum Weihnachtsmarkt, wo ich mich noch einmal wohlig seufzend umsah und wir schnatternd ein Abendessen einnahmen. Der Abend klang dann leider mit einem Magen-Darm-kranken Kind aus und lief in eine äußerst bescheidene Nacht über. Für heute wurden also alle letzten Verabredungen abgesagt und das Kinde betütelt, damit es morgen zur Heimreise wieder fit ist. Es sieht gut aus, vor zwei Stunden hat sie nach Gummibärchen verlangt (aber nicht bekommen). Möge ich verschont bleiben, wenigstens bis wir zu Hause sind.

Dieser Beitrag wurde unter Ausgeflogen, Mutterland, Räupchen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Weihnachtsferien, Tage 7 & 8

  1. Pingback: 2018 | Pinni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s