2010

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
Vermutlich werde ich langsam unglaubwürdig, aber 9. Das war schonwieder ein richtig gutes Jahr.

2. Zugenommen oder abgenommen?
Weder noch.

3. Haare länger oder kürzer?
So lang wie schon lange nicht mehr.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Gleich. Aber mit neuer Brille.

5. Mehr Kohle oder weniger?
Je nachdem. Auf dem Konto geht deutlich mehr ein, aber als Familie mit einem (finnischen) Gehalt in Australien…

6. Besseren Job oder schlechteren?
Zurück auf Arbeit ist jedenfalls schöner als ich dachte.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr, weil wir hier so viel unternehmen. Aber es tut mir nicht um einen Dollar leid.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Die Erkenntnis, dass ich nicht in jedes Land passe.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Deutlich mehr. Ich bin quasi täglich auf einem Spielplatz.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Viel mehr als sonst.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Magen-Darm ist das Letzte.

12. Der hirnrissigste Plan?
Die Selektionslinien (=Arbeitskram).

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Wir sind neuerdings vernünftig.

14. Die teuerste Anschaffung?
Ein neues Gebrauchtes.

15. Das leckerste Essen?
Die Spaghetti neulich auf dem Balkon waren extrem gut.

16. Das beeindruckendste Buch?
„Die Frau des Zeitreisenden“ von Audrey Niffenegger hat mir gefallen.

17. Der ergreifendste Film?
„Delphinsommer“ hat mich lange beschäftigt.

18. Die beste CD?

19. Das schönste Konzert?
Das war das Einzige.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Dem Räupchen und den Mäusen.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Dem Räupchen und dem Iso.

22. Zum ersten Mal getan?
Eine Tagesmutter getroffen. Einen Kindergeburtstag ausgerichtet. Mäusen Blut abgenommen.

23. Nach langer Zeit wieder getan?
Gerutscht (auf dem Spielplatz). Mäuse angefasst. An einer Tagung teilgenommen. Um die halbe Welt geflogen.

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Den Visaantrag. Besuch in der Notfallaufnahme des Kinderkrankenhauses. Und dass bei dem Experiment, auf das ich mich schon so lange gefreut hatte, alles schief ging was nur schief gehen konnte.

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Das Räupchen davon, dass Wandern Spass macht. Erst recht wenn man dabei getragen wird. Vergebens.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Das Räupchen hat sich zu Weihnachten sehr über ihren Bagger gefreut.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Am Tag unseres Abflugs hat mich das Räupchen zum ersten mal „Mama“ genannt.

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
„Mama liep, Papa liep.“

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
„No worries!“

30. Dein Wort des Jahres?
Buddlleddlleddle (Nudeln auf Räupisch)

31. Dein Unwort des Jahres?
sähkökatko (Stromausfall)

32. Dein Lieblingsblog des Jahres?
Wie immer in der Blogroll zu finden.

33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem vor vorigen Jahr!
2009, 2008

Dieser Beitrag wurde unter Ausserdem veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu 2010

  1. Pingback: 2011 | Pinni

  2. Pingback: 2012 | Pinni

  3. Pingback: 2013 | Pinni

  4. Pingback: 2014 | Pinni

  5. Pingback: 2016 | Pinni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s