Quiz zum Wochenende

Ein Begriff den das Räupchen im Urlaub prägte:

“Falschrumes Herz mit Stiel dran”

Veröffentlicht unter Räupchen | 4 Kommentare

Zu Hause

Nach fast 3 Wochen um die 25 Grad fühlten sich die -9 heute Morgen schon irgendwie saukalt an. Ausserdem krochen alle Autofahrer (von wegen in Griechenland wird gekrochen!) und das Mittagessen war furchtbar fad. Trotzdem ist nach Hause kommen immer schön. Ganz besonders nach einer sehr erholsamen, sonnigen und erlebnisreichen Reise.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Auf Reise!

Über unser Ziel verrate ich nur so viel: wir haben Sommersachen eingepackt und das Räupchen vermutet, daß sich dort alle Menschen kriechend fortbewegen. Bis die Tage!

Veröffentlicht unter Ausgeflogen | 2 Kommentare

Acht auf einen Streich

Wie ihr wisst, führen wir hier oben im Norden ein entbehrungsreiches Leben. In diesen Breitengraden wachsen nicht mal Kastanienbäume. Dachten wir jedenfalls, bis uns im letzten Herbst jemand auf ein Exemplar im Stadtpark aufmerksam machte. (Im Stadtpark! Ich bin schon mehrere hundert mal daran vorbei gelaufen. Biologin wie sie im Buche steht.) Ein eher kleiner Baum mit eher wenigen Früchten. Aber! Kastanien!

Nun ist (schon) wieder Herbst und so statteten wir dem Baum am Wochenende einen Besuch ab. Unser Stadtpark ist sehr gepflegt und uns war schon vorher klar, dass wir keine Kastanien auf dem Boden finden würden. Aber hier und da waren oben im Geäst kleine Stachelkugeln zu sehen. Wir reckten uns, wir sprangen. Ich sagte ja schon, dass der Baum nicht gross ist, aber er ist dennoch gross genug. Es war kein Rankommen. Also entwickelten wir einen ausgeklügelten Plan. Das Räupchen stieg auf die Schultern ihres Papas, ich dirigierte die beiden an die richtige Stelle, das Kind reckte sich soweit es konnte, schnappte sich ein Blatt und zog damit einen Ast so weit nach unten, dass ich zupacken und ihn halten konnte. Das Räupchen kletterte wieder nach unten, ihr Papa pflückte eine Frucht, einmal auch zwei, und ich liess den Ast wieder nach oben schnellen.

Gleichzeitig war auch ein Fotografierkurs im Park…

Nach getaner Arbeit trugen wir überglücklich 7 Stachelkugeln nach Hause. Aus denen dann, das zeigte sich heute, 8 Kastanien schlüpften.

Da kann der Bastelmarathon beginnen.

Veröffentlicht unter Räupchen, Suomi | Ein Kommentar

Eislaufmutti at its best

Mit dem einen Auge die Eiskunstlauffortschritte der Tochter überwachen und mit dem anderen für den Pedagogikkurs studieren. Und dabei noch den Hintern abfrieren.

Veröffentlicht unter Räupchen | 2 Kommentare

Lieber Sandmann,

wird der Sand knapp? Wenn ja, vor unserem Haus steht eine Sandkiste, bis oben voll mit Sand. Nimm dir ruhig so viel du brauchst! Am Nachbarhaus, 30 m weiter, steht schon die Nächste. Oder bist du derzeit vielleicht nicht ganz bei der Sache? Verirrst du dich im Herbstnebel? Ist dein Säckchen undicht? Kann ich helfen??? Sandmann, ich war gestern Abend auf einem Konzert. Es war ganz wunderbar, aber ich bin erst sehr spät ins Bett gekommen. Sandmann, ich bin müde. Bitte sorge dafür, dass mein Kind – von dem ich bis vor einer Woche voller Stolz annahm es käme in Schlafangelegenheiten ganz nach mir – nicht mehr jeden Morgen zwischen 5:30 und 6:30 ausgeschlafen hat. Ganz besonders am Wochenende.

Vielen Dank,

Deine Pinni

Veröffentlicht unter Räupchen | Hinterlasse einen Kommentar

Es schneit

Jetzt kann ich mich wieder drüber freuen. Das letzte Mal, an Mittsommer, fand ich es nicht so witzig.

Veröffentlicht unter Suomi | Hinterlasse einen Kommentar